Get it started

Every new beginning comes from some other beginning’s end – Semisonic 

Jedes Mal wenn ich diesen Song und diese Textzeile höre, explodieren die Gefühle in mir. Motivation, Glück, Optimismus, Akzeptanz, Toleranz… so vieles bewegt sich dabei in mir. Weshalb?

Ich habe mich in den letzten 8 Jahren permanent verändert. Ja, ist doch völlig normal, oder nicht? Es gibt Veränderungen unterschiedlichster Art. Und es gibt Veränderungen, die gesellschaftlich anerkannt sind und solche die es eben nicht sind. Aber was bedeutet eigentlich gesellschaftlich anerkannt?

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass gesellschaftlich anerkannt immer das ist, was die Mehrheit tut, sagt und als gut bewertet. Und hier wird es schwierig: Zugehörigkeit, eine gewisse Form des Patriotismus, Heimatgefühl. All das entsteht durch gemeinsame Werte und Moral und all das halte ich für enorm wichtig. Doch wie leben wir diese Idee in Zeiten der Generation Y und Z, in der Individualismus und persönliche Erfüllung zu Grundbedürfnissen werden?

Wenn Du mich fragst, dann kann auch Unterschiedlichkeit Gemeinschaft erzeugen. Bis vor kurzem noch haben sich nur die Menschen Zusammengefunden, die ein gemeinsames Interesse geteilt haben. Waren nicht die Coolen in der Schule immer die mit den aktuellsten Klamotten und der Feierlaune? Waren die Mathe- und Physik-Nerds nicht immer ein Klüngel? Sportler, Politiker, Gläubige… alle fanden und finden sich in Interessengruppen zusammen, denn hier fühlt man sich wohl. Wo alle sind wie ich, kann ich nicht unangenehm auffallen, kommt es nur selten zu Konflikten oder Verurteilung. Wo alle sind wie ich, kann ich mit der Masse schwimmen.

Während ich das schreibe, stellen sich mir die Nackenhaare. Mit der Masse schwimmen. Für mich hat sich das Einfügen in ein homogenes Umfeld schon oft unangenehm angefühlt. Anerkannt wirst Du, wenn Du bist wie alle anderen. Meinungsbildung entsteht durch die Gesamtmoral, nicht durch Kritik. Es gibt ungeschriebene Regeln, die diese Homogenität bestimmen und ihr Funktionieren gewährleisten. Folge ihnen und Du wirst dazugehören. Missachte sie und Du wirst kritisch beäugt, vielleicht sogar zum Außenseiter.

Das Thema Diversität war nie aktueller. Die Definition von Diversität verändert sich jedoch stetig. Divers ist lange nicht mehr nur jemand aus anderem Kulturkreis, mit fremder Sprache, anderer Arbeitsmoral oder unterschiedlichen Essgewohnheiten.

Divers ist, wer anders ist. Wer konträre Ansichten vertritt. Wer kritisch hinterfragt. Wer perspektivisch denkt und kommuniziert. Wer sich nicht scheut, mit seiner Meinung allein da zu stehen. Wer keine Belege braucht für Überzeugungen, dem auch Erfahrungen ausreichen. Divers ist vor allem, wer tolerant ist. 

Glücklicherweise wächst die Community Andersdenkender. Die Onlinepräsenz von Individualisten steigt täglich. Glücklicherweise gibt es sie, diese Influencer, die sind, wie sie sind und sich zeigen. (Ja es gibt auch solche, die aufgrund von Selbstdarstellung und Überspitzung in diesen Status geraten, sogar Geld damit verdienen. Aber es kann nur eine Nische genutzt werden, die existiert. Sollten wir also nicht eher die kritisieren, die diese Person konsumieren, als den Influencer selbst?)

Ich darf mich neu erfinden. So oft ich möchte. In jedem Lebensbereich. Ich sollte mir dabei nur immer wieder einige Fragen stellen. Fragen, anhand derer ich überprüfen kann, ob das was ich tue, wirklich auf das Große Ganze einzahlt. John Strelecky nennt dieses Große Ganze in seinen Büchern „Das Café am Rande der Welt“ und „The Big Five for Life“ so schön den Zweck der Existenz. Ich bin überzeugt, dass es genau das gibt: Diese 3 oder 4 Kernelemente, die in 80 Jahren (optimistisch, ich weiß) darüber entscheiden, ob ich ein erfülltest Leben geführt habe oder eben nicht.

Und deshalb ist es okay, mich immer wieder neu zu erfinden. Immer wieder neue Wege zu gehen. Entscheidungen zu treffen. Neues zu tun und Altes hinter mir zu lassen, denn…

 

2 Kommentare zu „Get it started

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s